4. Studienjahr- Buchempfehlungen

Endlich in der Klinik! Hier ein paar liebgewonnene Bücher, die mir im vierten Jahr viel geholfen haben.

Große Hilfestellung

Generell eignet sich ab jetzt die Investition in den Herold- Innere Medizin. Diese kleine aber äußerst hilfreiche Buch wird euch gerade in den Fächern der Inneren Medizin wirklich sehr gute Hilfen bieten und auch in den Famulaturen und im Praktischen Jahr. Wichtig ist, dass Du dir die aktuelle Auflage zulegst, auch wenn sie etwas teurer ist, aber dann kannst du sicher sein, dass auch alle aktuellen Leitlinien beinhaltet sind.


Pharmakologie

Für das Pharma-Jahr hat sich das Buch Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie von Elsevier sehr bezahlt gemacht! Ich habe sehr, sehr viel damit gearbeitet. Besonders hat mir das Layout und die angenehm einfachen, aber logischen Erklärungen gefallen. Aber für mich am wichtigsten waren die Abbildungen und Schematas, da ich ein sehr visueller Lerntyp bin. Teilweise arbeitet auch das Pharma-Institut mit diesem Buch. Für das Rigorosum war dieser Wälzer wirklich klasse und ich empfehle ihn Dir wirklich sehr für diese unglaublich große Fachgebiet!

Hämatologie

In Hämatologie sind die Vorlesungen in der Regel  sehr gut, aber mir hat es geholfen im Basics Hämatologie von Elsevier einige Themen noch einmal etwas vereinfacht und logisch erklären zu lassen. Dieses Buch hat mich vor der Prüfung sehr gerettet, denn ich war beim Lernen irgendwann so verwirrt, dass ich alles verwechselt habe. Dank einer Freundin, die mir dieses Buch geliehen hatte, konnte ich meine Gedanken dann sortieren und meinen Auszeichnungen etwas Logik geben.

 

Orthopädie und Traumatologie

Für beide Fächer habe ich ganz gut mit der Dualen Reihe Orthopädie und Unfallchirurgie von Thieme gelernt. Da gerade in Orthopädie nicht alle Themen in der Vorlesung besprochen wurden, war man sehr auf dieses Buch angewiesen und auch die beiden Institute empfehlen dieses Buch ihren Studenten sehr.

 

 

Rheumatologie

Für Rheumatologie habe ich viel im Herold- Innere Medizin nachgelesen. Hilfreich für ein oder anderes Thema war aber auch der Elsevier Essentials für Rheumatologie, der einen guten und äußerst hilfreichen Überblick für de Prüfungsvorbereitung liefert.

 

Dermatologie

Auch wenn ich dieses Fach wirklich nicht zu meinen liebsten in der Klinik gehört, musste ich in der Prüfungsvorbereitung einräumen, dass es doch recht spannend war. Hilfreich war dabei für mich dann besonders das Kurzlehrbuch Dermatologie von Thieme und das Basics Dermatologie von Elsevier.

Kardiologie

Kardiologie gehört zu einem der größten Klinikfächern in Pécs. Der Aufwand für die Prüfungsvorbereitung ist nicht zu unterschätzen, auch wenn derzeit diese Prüfung wohl auf eine schriftliche Prüfung umgestellt wird. Ich habe hier wieder mit dem Buch EKG-Kurs für Isabell, dem Herold Innere Medizin, Basics Kardiologie von Elsevier und der Dualen Reihe Kardiologie von Thieme gearbeitet.

 

Chirurgie (Gefäßchirurgie/ Herzchirurgie)

Neben unzähligen YouTube-Videos habe ich hauptsächlich mit der Basics Chirurgie von Elsevier und den Vorlesungen gearbeitet.

Radiologie

Für dieses Fach habe ich einmal mit dem Buch Klinische Radiologie gearbeitet, da es neben sehr guten Beispielbildern eine leichte Erklärung der Thematik anbietet. Für einen guten Überblick eignet sich auch wieder die Basics Radiologie für ein Grundverständnis.

Klinische Biochemie

Für diese kleine, aber klinisch sehr wichtige Fach eignet sich einmal wieder die Basics Klinische Biochemie sehr. Kurz, einfach, prägnant- so ist man es gewohnt und wird nicht enttäuscht!

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Da ich mich sehr für dieses Fach begeistere, habe ich auch einige Bücher mehr dazu gelesen. Prinzipiell kann ich Dir aber ganz sehr das Kurzlehrbuch für HNO oder wieder  einmal die Basics HNO, denn sie erklären die Thematik gut und anschaulich. Wer gerne noch weiter in dieses Fach schauen möchte, dem empfehle ich das Buch HNO vom Springer-Verlag.

Urologie

Da hier die Vorlesungen sehr gut sind, habe ich nur gelegentlich in das Büchlein Basiswissen Urologie vom Springer Verlag geschaut. Es bietet gute Abbildungen und einen guten Überblick über die typischen urologischen Krankheitsbilder.

Onkologie

Da zu meiner Zeit der Unterricht leider etwas chaotisch verlief, habe ich komplett mit der Basics Onkologie gearbeitet und nebenher einen Abgleich mit den Vorlesungen vorgenommen. Das war gut und für die Prüfung mehr als ausreichend.

Orale Medizin

Hier waren die Vorlesungen eigentlich sehr gut, weshalb ich mich ehrlich hier um kein Nachschlagewerk bemüht habe :).

 

Auch interessant: Was man in der Klinik noch benötigt

About the author

Lisa
Lisa

Hallöchen, ich bin Lisa.
Seit 2013 studiere ich in Pécs Medizin. Neben dem hohen Arbeitspensum im Studium schreibe ich auf dieser Homepage über mich, mein Studium und was mir sonst so durch den Kopf geht.

Copyright © 2015.  Powered by WordPress.